SoMoDieMiDoFrSa
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
<< Zurück  Vor >>
 
 
Kontakt | Anfahrt | Impressum | 
 | STARTSEITE  | VERBAND  | MÄRKTE  | EXPORT  | ZUCHT  | SERVICE 
 

Aktuelles zur Zucht


 
 

 

 

 

 

 

 

Imposante VFR-Tierschau in Bayreuth

Über 60 Kühe stellten sich dem Richtwettbewerb am vergangenen Sonntag, den 19. März 2017, in der voll besetzten Tierzuchthalle in Bayreuth. Aus der Oberpfalz waren 17 Kühe vertreten. Die Oberpfälzer Züchter konnten dreizehn Platzierungen erringen. Viermal gab es einen Platz ganz oben auf dem Stockerl. Reservechampion wurde die Kuh „Cico“ vom Betrieb Christoph Gassner aus Holzheim (Landkreis Regensburg). „Cico“ hat bereits vier Kälber und ein enorm drüsiges und gut aufgehängtes Euter. Klassensiegerin wurde die Kuh „Rally“ vom Betrieb Ulrike Höllriegl aus Ullersberg (Landkreis Amberg-Sulzbach). Trotz ihrer fünf Kälber und enormer Leistung marschiert sie wie eine junge Kuh. Diese beiden Kühe zeigen eindrucksvoll die Langlebigkeit und Fitness der Rasse Fleckvieh.

Familie Schleicher aus Unterreiselberg (Landkreis Regensburg) wurde als Züchter des Jahres 2017 ausgezeichnet. Auch den ersten Wettbewerb im Jahr 1997 hat Familie Schleicher gewonnen. Weitere Siege und Platzierungen folgten in den vergangenen 20 Jahren.

 

Siegerehrung mit der Kuh “Rally” für den Betrieb Höllriegl/Rösl aus Ullersberg bei der Tierschau in Bayreuth.
Von links: Franz Rösl, Zuchtleiter Dr. Thomas Nibler, Ulrike Höllriegl, Vorsitzender Rinderzuchtverband Oberpfalz Erich Pilhofer, Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml aus Gögglbach (Landkreis Schwandorf) und Hans Kölbl vom Bayerischen
Landwirtschaftsministerium. (Foto: Raps)
 
 
 
Christoph Gassner aus Holzheim (Landkreis Regensburg) konnte für den Rinderzuchtverband Oberpfalz
einen Reservechampion erreichen.
Das Bild zeigt ihn bei der Siegerehrung bei der Tierschau in Bayreuth mit der Kuh "Cico" und Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml aus Gögglbach (Landkreis Schwandorf). 
 

 

Angelika und Josef Schleicher aus Unterreiselberg (Landkreis Regensburg)
mit Tochter Anna-Lena bei der Auszeichnung zum Züchter des Jahres.

 

 

 

 

Aktuelle Informationen zu genetischen Besonderheiten beim Fleckvieh:

Dank intensiver wissenschaftlicher Arbeiten der TU München, der LMU München, dem ITZ der LFL Grub und der ZuchtData in Wien ist es gelungen zwei weitere unerwünschte Mutationen zu identifizieren und sowohl einen Haplotypen- als auch einen direkten Gentest zu entwickeln. Damit sind jetzt alle typisierten Fleckvieh-Besamungsbullen neben Zwergwuchs (DW) und Minderwuchs (FH2) auch auf die beiden neuen Phänomene Thrombopathie (TP) und ZinkDefizienzLike (ZDL) getestet, sodass ab sofort Risikoanpaarungen vermieden werden können, ohne dabei auf wesentliche aktuelle Spitzengenetik verzichten zu müssen

Kurzinformationen zum Zwergwuchs (DW) und Minderwuchs (FH2)

Kurzinformationen Trombopathie (TP)

Kurzinformationen ZinkDefizienzeLike (ZDL)

Liste mit Anlagträger für Zwergwuchs (DW)

Liste mit Anlageträger für Minderwuchs (FH2)

Liste mit Anlageträger für Trombopathie (TP)

Liste mit Anlageträger für ZinkDefizienzeLike (ZDL) 

Hier finden Sie zu DW, FH2, ZDL und TP  eine kombinierte Trägerliste:


800. Zuchtviehmarkt am 05. Juni 2013

Informationen zur Zuchtbuchordnung: